DIY 3: Decopatch Ostereier

Wednesday, April 16, 2014

Heute gibt es die dritte DIY Ostereier Anleitung. 
 
Bis Gründonnerstag zeige ich Euch jeden Tag Ostereier mit einer anderen Basteltechnik gestaltet, welche ich über die letzten Jahre werkelte.

Montag: Pailletten Ostereier
Dienstag: Perlen Ostereier

Diesmal stelle ich Euch meine Ostereier beklebt mit Decopatch Papier und verziert mit Perlen Pen Pünktchen vor. Alternativ kann dies auch mit Serviettentechnik gebastelt werden.

Was Ihr benötigt:
* Ostereier. Hier nutze ich bevorzugt weiße Plastikeier. Grundsätzlich gehen alle Eier (echte, Plastik, Styropor...). Wichtig, ein heller Untergrund wird benötigt!
* Decopatch Papier, dazu geeigneter Kleber und Überlack
* Pinsel zum auftragen
* bei Bedarf Band zum aufhängen
* wer mag: Pearl Pen (gibt es im gut sortierten Bastelfachgeschäft)

Anleitung:
Sucht Euch das Decopatch Papier aus, was Ihr gern benutzen möchtet. Ihr könnt entweder das Gleiche für das gesamte Ei nehmen oder Ihr kombiniert zwei oder mehrere Papiere miteinander.

Links: ein Papier - Rechts: zwei unterschiedlich Papiere
Reißt bzw. schneidet Euch das Papier in kleine Stückchen. Das schneiden empfehle ich, wenn Ihr Euch z. B. für ein bestimmtest Muster entschieden habt. Ihr wollt ja z. B. vollständige Blumen auf Euer Ei.


Dann streicht Ihr den Kleber als Basis auf das Ei und legt das Decopatch Papier auf die Klebestelle. Mit dem Kleber über das Papier streichen. Immer von der Mitte nach außen mit einem weichen Pinsel streichen, damit nicht so viele Falten entstehen. 


Kleine Blasen die möglicherweise vom Kleber entstehen direkt verstreichen. Das komplette Ei zukleben und nun trocknen lassen. 

  
Zum Trocknen empfehle ich, falls ihr ein Öffnungsloch im Ei habt, dieses auf ein Stäbchen zu stecken. Wenn kein Loch vorhanden ist (z. B. bei einem Plastikei), den Aufhängefaden befestigen und im Hängen trocknen lassen. 


Wer möchte kann dann noch einen Überlack auftragen, damit das Ei noch mehr glänzt und es versiegelt ist. Auch dies wieder trocknen lassen.



Bei manchen Eiern nutzte ich noch einen "Pearl Pen". Es ist eine Tube mit schimmernden dickflüssigen Glitzergel. Das gibt es in vielen verschiedenen Farben. Die Spitze ist vorn dünn. Je nachdem wie stark man die Tube drückt entsteht eine größere oder kleinere "Perle".

Die kleinen Pünktchen auf den Eiern in den mintfarbenen Eierbechern sind mit "Pearl Pen".

Beim "Pearl Pen" ist auf jeden Fall die Trocknungszeit zu beachten. Mir ist es schon passiert, dass ich zu voreilig war und dann war es verschmiert. Also am besten geduldig über die Nacht trocknen lassen. 


Wie Ihr sicher schon wisst, bin ich Katzenmutti von zwei Kater. Grundsätzlich empfehle ich Tierbesitzern zu Plastik- oder Styroporeiern. Mein Bazinga ist immer so neuigierig und die wenigen bemalten Hühnereier die ich habe landen regelmäßig auf den Boden. Da macht es kurz krach und Bazinga schaut mich ganz verdattert an. Mutti das war ich nicht und dann noch heimlich mit den Restern spielen....
Ich habe meinen Bazi trotzdem lieb (auch wenn ich kurz schimpfen muss und mich ärger).

Ich wünsche Euch viel Spaß beim werkeln. Wir sehen uns dann morgen wieder zu meiner letzten DIY Ostereier Anleitung. Das wird dann ein Last Minute Projekt.




Bis morgen.

Eure Fanny


Verlinkt bei DIY Osterdeko von niwibo.

You Might Also Like

3 comments

  1. Liebe Fanny,

    Danke für all deine Ideen, damit unsere Ostereier einen ganz grossen Auftritt erhalten!

    Ich wünsche dir schon jetzt ein ganz schönes Osterfest und grüsse dich ganz lieb.

    Rosamine

    ReplyDelete
  2. Diese Eier sind mein absoluter Favorit ;) super schön sind die!!!
    Glg rebecca

    ReplyDelete
  3. Liebe Fanny,

    die sind aber zauberhaft geworden. Ein tollles DIY - vielen Dank dafür.

    Liebe Grüßchen

    Deine Bluemchenmama

    ReplyDelete

Vielen Dank für Eure lieben Worte.

Fanny♥s liebste bei Pinterest

Fanny♥s liebste bei Facebook

Fanny♥s liebste bei YouTube

Subscribe